Volker Schweer Fachanwalt für Familienrecht & Verkehrsrecht

Personenschaden

Neben reinen Blechschäden sind bei einem Verkehrsunfalls regelmäßig auch Personenschäden zu beklagen. Leider bleibt es nicht immer bei leichten Blessuren.

Gerade bei schweren Schäden an Körper und Seele sollte rechtzeitig gehandelt werden, um die Ansprüche gegen den Unfallverúrsacher bzw. dessen Haftpflichtversicherung zu sichern.

Insbesondere sollte an folgende Positionen gedacht werden:

  • Schmerzensgeld
  • Ersatz des Erwerbsschaden
  • Ersatz des Haushaltsführungsschaden
  • Ersatz vermehrter Bedürfnisse (z.B. behindertengerechter Wohnbedarf)
  • Ersatz der Heilbehandlungskosten (wenn sie nicht von der Krankenkasse getragen werden)
  • Ersatz der Kosten einer kosmetischen Operation

Kommt ein Mensch bei einem Verkehrsunfall ums Leben, können auch den Verbliebenen Ansprüche zustehen. Neben dem Verlust eines geliebten Menschen, bringt der Tod oftmals auch erhebliche finanzielle Folgen mit sich, auch wenn man hieran sicher nicht in erster Linie denken möchte.

So sind von dem Unfallveruracher bzw. seiner Versicherung u.a.

  • Beerdigungskosten
  • Entgangener Unterhalt

zu ersetzen.

Zudem gehen die dem Getöteten bis zu seinem Tod zugestandenen Schmerzensgeldansprüche auf die Erben über.

Die Ansprüche aus einem Verkehrsunfall unterliegen der Verjährung. Man sollte rechtzeitíg fachkundigen Rat einholen, um Nachteile zu vermeiden.

Volker Schweer